Anwendungsvirtualisierung, Internet der Dinge und Cloud Computing, Blog von Sacha Thomet

Guide

XenApp & XenDesktop CEIP (nach Hause telefonieren) verhinden

Bereits im Februar als ich meine Citrix Umgebung auf 7.13 aktualiserte, sah ich das es nicht ganz einfach ist das nach Hause telefonieren zu deaktivieren. Ich habe dann diesen kurzen Tweet gemacht:

Nun beim Update nach 7.14, hatte ich diese Problematik wieder, denn die Einstellung wurde auf meinem Lizenzserver wieder zurückgesetzt. Nun dachte ich mir das es eventuell doch ein kurze Post wert wäre.

Ich bin nicht Paranoid, aber weil alle meine Server kein Internet-Zugang haben kriege ich im Studio auch diese unschöne Meldung:

 

Es ist ziehmlich einfach das Verbraucher Customer Experience Improvement Program (CEIP) zu deaktieren, es muss nur diese Zeile in’s Citrix.opt auf dem Lizenzserver:

#CITRIX CEIP NONE

 

Von Windows 10 zu Windows 10 mit installiertem Citrix Virtual Desktop Agenten

Einführung, meine Beziehung zu Windows 10

Die Firma für welche ich arbeite, Die Mobiliar, hat bereits sehr früh mit der Integration von Windows 10 gestartet.  Bereits im Frühling 2016 wurde Windows 10 sowohl auf physischen Geräten wie auch den virtuellen Desktops ausgerollt. Wir stellen unseren Citrix XenDestkop User zwei verschiedene Typen von VDIs zur Verfügung, einerseits nicht-persistente gepoolte Desktops, andererseits dedizierte persistente Desktops. Beide Typen werden mit Citrix XenDesktop 7.x zu Verfügung gestellt.

Die Arbeit als Ealry-Adopter mit so neuen Betriebssystemen ist zwar äusserst interessant, kann aber an gewissen Tagen einem den letzten Nerv rauben. Windows 10 zum laufen bringen ist eines, aber jede spezielle Komponente die man hinzufügt mach das ganze Komplexer. So wird es schwieriger wenn oben auf Windows 10 noch Citrix XenDesktop kommt und zum ganzen am Ende eventuell noch eine spezielle authentisierung mit Smart Cards.
Ich durfte bereits an der E2EVC in Rome über dieses Thema berichten:  The stony road of a VDI migration from Win7 to Win10

Neues Kapitel

Nun geht die Geschichte in die nächste Runde, die erste Version von Windows 10 die wir ausgerollt haben war der Build 1511, nun ist das aktuelle Projekt der Upgrade zum  anniversary update (1607). Für die gepoolten desktops ist es fraglos das wir auf grüner Wiese beginnen. Einen Neubau für die dedizierten Desktops wird aber nicht akzeptiert.

Ich war gespannt wer im gleichen Boot sitzt und habe somit diesen Twitter Poll erstellt:


36% installieren einfach Neu … Mutig? Oder einfach der neue Ansatz?

Ich verrate hier mal 2 Geheimnisse:

  • Der Upgrade von Windows 10 z.B. 1511 nach 1607 lässt sich mit einem Installierten Citrix Virtual Desktop Agent (VDA) nicht durchführen! 
  • Die Deinstallation des Citrix VDA schlägt in den meisten Fällen fehl  …

    Zuerst die guteNachricht:
    Citrix ist sich bewusst das die Deinstallation des VDA’s problematisch ist, sonst würde es wohl kein VDA Cleanup Utility geben:
    VDACleanupUtility.exe (https://support.citrix.com/article/CTX209255)
    dann die schlechte Nachricht: Das VDACleanupUtility.exe (VCU) muss als Benutzer laufen, es benötigt einen Neustart und eine Nachfolgende Anmeldung mit dem vorangehenden Benutzernamen.
    Diese Tatsache macht die Automatisierung nicht ganz so einfach.

Mit der Hilfe von meinem CTP Kollegen Stephane Thirion und meinen Kollegen bei der Mobiliar war ich in der Lage folgenden Guide zu erstellen, wie ein Weg zur Automatisierung  des Windows 10 Build updates aussehen kann.
Das wichtigste daran ist das automatisierte entfernen des Virtual Desktop Agents.

Task Sequence für SCCM

Diese Anleitung bildet die Task Sequenz in Microsoft System Center ab, aber die folgenden Schritte lassen sich selbstverständlich auf mit anderen Enterprise Softwareverteilungen bewerkstelligen.

Upgrade Steps – Overview 
Die Citrix VDI spezifischen teile sind in gelb markiert, in diesem Guide wird nur auf diese fokussiert.

Die abgebildete Tasksequenz wird zur Aktualisierung aller unserer Windows 10 Installationen verwendet darum wird in der Sequenz entschieden ob es sich um eine VDI handelt oder nicht.

Nach der Betriebssystemaktualisierung wird der VDA mittels dem existierenden Softwarepaket wieder installiert.

Weil der Windows Update auch die Citrix Receiver Installation verschiesse wird auch dieser zum Schluss neu installiert.

Der schwierigste Teil am ganzen ist die saubere Deinstallation des VDAs, worum es hier in der Tiefe geht.

VDI sein oder nicht sein – das ist hier die Frage
Weil nur eine Task Sequenz für den Update aller Geräte verwendet wird, checken wir zu begin ob der VDI Teil nötig ist. Dazu fragen wir einen Key ab der nur vorhanden ist wenn der VDA installiert ist.
Ein reboot tut immer gut

Manchmal fordert das VDACleanupUtility zu beginn  einen Reboot, darum machen wir diesen bevor wir wirklich mit dem Cleanup starten.

Erster Schritt der VDA Entfernung 

Das VDACleanupUtility soll im stillen Modus gestartet werden und der Neustart soll unterdrückt werden:

cmd /c VDACleanupUtility.exe /silent /noreboot

Das zu auf dem Screenshot sichtbare “Paket” ist nur die “Verpackung” der  VDACleanupUtility.exe

Nun muss die Post-Neustart-Aktion aus der Registry geputzt werden:

cmd.exe /c REG DELETE HKLM\Software\Microsoft
\Windows\CurrentVersion
\RunOnce /v CitrixVdaCleanup /f

Nun darf der Neustart gemacht werden

Cleanup Tool wieder starten

diesmal wieder im stillen Modus (/silent) aber auch mit dem Parameter dass der Reboot nun passiert ist (/reboot). Es ist etwas verwirrend, aber der /reboot löst keinen Reboot aus! Es gibt dem Cleanup-Tool nur die Phase an!  

cmd /c VDACleanupUtility.exe /silent /reboot

 Nun kommen alle Update Schritte die man machen will,
zu diesem Zeitpunkt sollte man auch Treiber installieren, also bei virtualisierten Umgebungen Hypervisor Tools wie XenTools, VMwareTools, etc. 
Nun wird der VDA wieder installiert
Und der Citrix Receiver re-installiert

Wie schon erwähnt verschiesst das Update den Receiver, darum wird dieser hier neu Installiert, selbstverständlich mit einem vorrangigen Cleanup

Ich möchte hier nochmals Stephane Thirion  (https://www.archy.net) für die Tipps betreffend der deinstallation des VDAs danken. Weiter möchte ich an dieser Stelle aber auch meine Kollegen Stefan Moser und Thomas Hahnel der Mobiliar erwähnen welche für die Erstellung dieses Artikels mit ihrem SCCM Knowhow und Ihrer Geduld zum testen unverzichtbar waren.

Welcome to the Jungle … of the Citrix Display Modes

When I started to work with Remote Desktop stuff back in 2001 there was one thing definitely not possible, watch a video over a remote connection – not even with Citrix … in the last years a lot of things changed and Citrix improved their protocols and Video codecs from version to version. Today you can do awesome things over a remote connection with Citrix. There are many blogs and articles which shows what’s possible, also for GPU mapping 3D stuff and so on … this blog doesn’t describe how you can get the awesome 3D things out from your VDI. It’s more what if you don’t have special requirements for 3D, you don’t have time to test all possibilities, no time to tune, but you want have the best result according to the Pareto principle.

What do you configure? Nothing? Just default, because default is the setting which will fit for most Users?

 

Are you aware that default setting on XenApp/XenDesktop until VDA  7.9 was Thinwire with H.264 and since VDA 7.9 it’s Thinwire Plus (Compatibility Encoder)?
You need to consider this fact before you upgrade from 7.x to 7.9! Why they changed that? Is Thinwire Plus better? No! Is Thinwire H.264 better? No!
It’s just different! What are the differences? What I need to choose? It depends! But on what?

This blog post is mainly a comparison between Thinwire Plus and Thinwire H264 !

I’ve done a survey what is preferred for the codec on twitter, funny result 50% vs 50%:

Twitter-h264thinwire

I’ve started some tests, also with the Pareto principle, so no deep scientific background! I tested an internal video in our Intranet of 53 seconds and 1 minute of a YouTube video, Big Buck Bunny, with 25 fps,  set to 720p in YouTube. I had an eye on the user experience, means fragments, fluent movie, lip-sync and on the other side on the resource consumption like CPU and bandwidth.

(Advice if you like to do your own tests, Big Buck Bunny is nice to impress people but if you want test for lip-sync take an other movie … the Bunny doesn’t talk much …. )

 

RDAnalyzer14

For this tests I used the best, or the only one tool on the market to analyze remote display stuff, the Remote Desktop Analyzer from
Bram Wolfs and Barry Schiffer. In version 1.4 you can do some very helpful statistic reports:

 

I have tested with:

Virtual Desktop:

  • Windows 10, VDA 7.9, 2 vCPU, 4 GB Memory, virtualized on VMWare ESX.

Video Codecs:

  • Thinwire +
  • Thinwire with H264

Client:

  • Mac OSX
  • Windows 10
  • HDX Raspberry Pi

and thank you to René Bigler (Twitter @dready73 ) to test with those clients:

  • ChromeBook
  • Linux ThinClient (IGEL)

 

And this are our Results:

h264-twplus-Win10-corrected2

h264-twplus-OSX

h264-twplus-RaspberryPi

h264-twplus-iOS

h264-twplus-IGEL_IE h264-twplus-IE-ChromeOS

 

My personal conclusion:

If you have clients like ChromeBook or Windows who can manage H.264 this is your way to go. With limited H264 on the end device you run better with Tw+.

I work in a company which has internal only Windows 10 client devices but from external we have users with BYOD, and MacBooks are not a minority. For this reason I set a Citrix Policy which set all connection not coming over  Netscaler to Tw with H.264. So we have internal the best result and external still a good result over the average. What would be the best, is when it’s possible to set a Citrix Policy according to the Client OS which connects.

 

Recommended Links:

HDX Graphics Modes – Which Policies Apply to DCR/Thinwire/H.264 – An Overview for XenDesktop/XenApp 7.6 FP3: http://support.citrix.com/article/CTX202687

Citrix Display modes: How to configure, what to configure, when to configure: https://bramwolfs.com/2016/02/24/citrix-display-modes-how-to-configure-what-to-configure-when-to-configure

H.264 compression JUL 19 2013 A graphical deep dive into XenDesktop 7 https://bramwolfs.com/tag/h-264-compression

Update 23.9.2016:

An excelent blog post here: Citrix HDX Just Got Smarter…Again https://www.mycugc.org/blog/citrix-hdx-just-got-smarter…again?source=6 a post about selective H264 with XenApp / XenDesktop 7.11

Mit Octoblu und Amazon Echo die Klimaanlage des Tesla Model S starten

Ja es braucht etwas Mut ohne Englisch als Muttersprache ein Video Webcast zu erstellen. Vielleicht ist es auch ein bisschen peinlich, aber trotzdem habe ich es gewagt, mein erster Video Webcast … wer nichts wagt kann nichts gewinnen 🙂 Sorry für den Schweizerdeutschen Akzent …

Ziel: Amazon echo dazu bringen die Klima/Heizung des Tesla Model S zu starten.

21.6.2016, Aktualisierung dieses Posts:

Auch ohne IFTTT ist es möglich mit Alexa das IoT Framework Octoblu anzusprechen. Eben habe ich einen flow kreiert welcher den Ladestand des Elektroautos abfragt:

Weitere Infos wie Alexa mit Octoblu integriert wird sind hier zu finden:  Use Alexa to kick off automations with Octoblu

Übrigens, wenn du noch kein Tesla hast und einen kaufen willst nutze mein Empfehlungslink und spare damit 1000.- : http://ts.la/sacha3162

Ein weiteres LaMetric IoT Script – Stromsteuerung

Da ich momentan Urlaub habe, ist hier ein weiterer Artikel der aber nichts mit Virtualisierung zu tun hat …

I combined my new “gadgets” the LaMetric time and my new wifi Smart-Plug from MyStrom. The goal was to report the current power consumption of power plug and the possibility to control the plug with the smart ticker.

MyStrom has a very straight forward API (https://mystrom.ch/en/mystrom-api), and the possibility to create apps for LaMetric is pretty easy what I’ve already mentioned in an past blog post.

All what is needed to implement this solution is:

  • a web server which can parse PHP
  • two small scripts
  • and a private app for LaMetric

This is the script to see the current power consumption:

{
    "frames": [
        {
            "index": 0,
            "text": "  Watt",
            "icon": "i1692"
        }
    ]
}

I just read the content from the API, which is already in JSON format, but I reformat it that it is in that way which I need to bring it to the LaMetric.
This is the script to control the power outlet:


And the LaMetric private app:

This simple poll app call the script on the webserver (192.168.1.20) with the parameter of the MyStrom plug (192.168.1.59).

On button action the controller script is launched with change the status (off to on or visa verse)

myStromApp-mini

(192.168.1.59 is the ip of my Power outlet. 192.168.1.20 is the address of my web server, this can be a raspberry pi or a Synology.)

Citrix Synergy Vorbereitung für Erstteilnehmer

Dieses Jahr habe ich das erste mal die Möglichkeit an der Citrix Synergy in Orlando, Flordia, teil zu nehmen. Die Synergy ist DIE Citrix Konferenz, vergleichbar mit einer Ignite von Microsoft oder der VMWorld von VMware. Mehr Informationen unter: http://www.citrixsynergy.com

Es gibt bereits einen sehr guten Guide für die Vorbereitung dieser Konferenz von Neil Spellings, hier (englisch):  The ultimate Citrix Synergy survival guide – 2015 , dies deckt schon viele wichtige Infos ab.

Ich habe da aber ein paar Informationen welche gerade für einen Teilnehmer der das erste mal dabei ist und von Übersee kommt wie ich, interessant sein könnte. Ich bin zwar selbst ja unerfahren, habe mich aber ein bisschen schlau gemacht und ich war schon mehrmals in den USA.

Änderungskontrolle 
weil dies ein “lebendiger” Blog Artikel ist

  • 26.04.2015: “Join evening together Central & Eastern Europe Team” hinzugefügt

Den Jetlag nach der Anreise von Übersee vermeiden oder verringern
Meine persönliche Methode den Jetlag zu reduzieren (Schweiz, Europa zu Florida, US -6 Stunden):

  • Ich werde früh anreisen, auch wenn die Synergy erst am 13ten startet, ich werde bereits am 9, Mai anreisen. Das gibt mir die Möglichkeit ein bisschen den Biorhythms anzupassen.
  • An meinem Anreisetag bleibe ich so lange wach bis Schlafenszeit ist, egal wie müde ich bin!
  • Wenn ich mitten in der Nacht erwache weil ich noch im Schweiz-Modus bin, nehme ich eine schwache Einschlafhilfe die sich MidNite nennt und in den USA z.B, bei CVS erhältlich ist.
  • Bei Sonnenaufgang stehe ich auf und gehe an die Sonne, die Sonne ist wichtig um den Wach- / Schlafrhythms wieder richtig zu rücken.

Online bleiben ohne horrende roaming kosten
Wenn ich länger im Ausland bin, versuche ich immer mein Mobile Wifi Hotspot Huawei E5372 mit einer lokalen Daten Sim Karte auszustatten um günstig viele Daten transferieren zu können.
Neil Spellings erwähnt in seinem Blog die Net10 Karte die verwendet werden kann. Ich selbst nutze die GoPhone Karte von AT&T: AT&T GoPhone Prepaid Card Wichtig ist vor allem das der Netzanbieter mit den Frequenzen des Hotspots zusammen spielt den man hat. AT & T hat die meisten Frequenzen gleich wie Europa mit dem 2G/3G und 4G Mobilnetz.

Plane deine Sessions
Die Synergy Sessions die man besuchen will, können einfach über die Webseite geplant werden. Wenn man registriert und eingeloggt ist, kann man die Agenda zusammenstellen im auf der Synergy Session Catalog Website . Der Plan lässt sich dann auch im Mobile App ansehen oder als PDF ausdrucken, oder die ICS-Dateien können direkt in den Kalender importiert werden.

Plane Treffen!

  • Nach dem einloggen bei der Webseite können andere Besucher gesucht werden, so kann man treffen planen, für was ein solches Meeting eine gute Gelegenheit ist:
    synmeetings2
  • Ich versuche mal so Leute zu treffen die ich bisher nur virtuell kenne von Twitter & Co. Mal ein Gesicht kriegen hinter einem Usernamen.

Wenn du dich für die Synergy registrierst und diesen Blog post machst bitte nutze diesen Empfehlungs Code beim anmelden: 

Es ist meine Emailadresse mit MyPeer am Ende. Das gibt mir die Möglichkeit Converse sneakers zu gewinnen.

Wenn du von Central & Eastern Europe bist komm an den Zusatz-Event mit snacks, beer und networking
Schau in dein Mailpostfach und Spam Ordner und suche die Einladung von  Dirk Pfeifferle, zu “evening together with Citrix Central & Eastern Europe Team”. Ich habe die Einladung in meinem Spam-Order gefunden, werde da aber sicher vorbei schauen.

Follow me on Twitter