Anwendungsvirtualisierung, Internet der Dinge und Cloud Computing, Blog von Sacha Thomet

Mit Octoblu und Amazon Echo die Klimaanlage des Tesla Model S starten

Ja es braucht etwas Mut ohne Englisch als Muttersprache ein Video Webcast zu erstellen. Vielleicht ist es auch ein bisschen peinlich, aber trotzdem habe ich es gewagt, mein erster Video Webcast … wer nichts wagt kann nichts gewinnen 🙂 Sorry für den Schweizerdeutschen Akzent …

Ziel: Amazon echo dazu bringen die Klima/Heizung des Tesla Model S zu starten.

21.6.2016, Aktualisierung dieses Posts:

Auch ohne IFTTT ist es möglich mit Alexa das IoT Framework Octoblu anzusprechen. Eben habe ich einen flow kreiert welcher den Ladestand des Elektroautos abfragt:

Weitere Infos wie Alexa mit Octoblu integriert wird sind hier zu finden:  Use Alexa to kick off automations with Octoblu

Übrigens, wenn du noch kein Tesla hast und einen kaufen willst nutze mein Empfehlungslink und spare damit 1000.- : http://ts.la/sacha3162

9 Antworten auf Mit Octoblu und Amazon Echo die Klimaanlage des Tesla Model S starten

  • Aaaah. The Swiss English… love it… cool video my friend. All the best from up north…

  • Very nice video, Sacha, and no matter what anyone tells you, your English is very good and perfectly understandable. The steps were clearly presented and the use case a very practical one. Plus, having a Tesla is itself very cool and environmentally responsible.

    • Thanks Tobias! I’m sure that I can improve my english, but I say better a hard accent that not speaking at all. I have my Model S now since 6 months and in the first time I was “hiding” it a bit, because also in Switzerland a Tesla is not affordable for every one. But if you consider the TCO it’s cheaper that on the first sight … Gas prices are not the same like in the US, we pay for a Liter (0.264 gallon) 1.60 CHF = 1 gallon for 6$. Also annual maintenance for a Tesla is economically priced. And I “only” own the 70D what is enough for small Switzerland.

      • Say, one thing that would be really useful would be to be able to ask Alexa “What’s the temperature in my Tesla?” and be able to retrieve that information so you don’t have to check t see if you need to the A/C on. Is it possible to handle queries like that?
        P.S. I have no problem understanding you in English or German! 🙂

        • This is a very good idea, and it’s something what I have in my mind. But currently there is no backwards channel from my Tesla to Amazon Echo. As soon that Echo is native implemented in Octoblu that should work. What I can do is to ask and receive a text message with the temperature, but the voice of Alexa is much more nifty – so this should be the way I want to go. (I have to care that my wife is not jealous to Alexa …)

          A workaround in the meanwhile can be that I add a validation method in my flow and only act when temperature is out a of a defined range. Or another way it’s to integrate also my Netatmo weather station which knows at least the outside temperature, to decide if A/C is needed. And what I need to say, in Switzerland we rarely need an A/C on the morning for cooling down the car. But this command is also useful in winter to heat up the car, and in 5 from 12 month of the year you need here to heat the car in the morning 🙂

          • Indeed, A/C is only one example of interactive monitoring and feedback. There needs to be better integration that is bidirectional. I am also unhappy that the Samsung SmartThings still doesn’t integrate with Octoblu. There are so many relaly nice, open-source modules that integrate with multiple protocols to SmartThings (see https://www.smartthings.com/ for details). See also https://community.smartthings.com/t/octoblu-smartapp-beta/20761 which seems to have fallen silent for many months now. Am going to try to revive this on Twitter!

  • Hallo Sacha

    Bin auf deine coolen Octoblu-Flow gestossen, der, wenn ich das richtig verstehe, eine Art “workaround” ist, um den Tesla indirekt mit Alexa anzusteuern? Aber der Reihe nach: Ich bin auch Teslanaut, wohne auch im Kt. BE und bin auch TFF-Mitglied (supercharged). Ich würde gerne deinen Flow “nachbauen”, aber mir ist nicht klar geworden, wie du den Tesla-Account konkret in Octoblu einbindest? Kannst du mir als völligem Anfänger hier den einen oder anderen Tipp geben? Oder wir eigne ich mich am schnellsten die Basics von Octoblu an – gibt es ein gutes Tutorial oder muss man einfach nach trial & error verfahren?

    • Hey Patrick, danke für dein Kommentar, da hätte ich das Video ja sogar Berndeutsch machen können. Ja es ist ein “Workaround” der recht gut funktioniert, natürlich könnte man auch direkt ne AWS Anwendung machen und diese mit Echo ansprechen. Diese Lösung hier erfordert aber Null Programmierkenntnisse. Leider hat Octoblu noch keine native Amazon-Echo Schnittstelle, und IFTTT noch keine für den Tesla. Somit brauche ich in diesem Beispiel beide “IoT-Frameworks” zum ansteuern. Eigentlich ist es ein bisschen Krank … ich sprech in die Amazon Cloud, von dort geht’s weiter in die IFTTT Cloud, von dort aus weiter via Webhook in die Octoblu-Cloud und von dort aus weiter an Tesla … aber es funktioniert.

      Wo stehst du genau an?, ich kann dir gerne helfen. Tesla ist ein eigenes “Thing” in Octoblu und kann direkt eingebunden werden, beim ersten ausführen des Flows werden dann die Credentials von MyTesla angefordert. Mit dem Debugger in Octoblu (Lupe) findest du noch die ID deines Autos raus die du brauchst beim einschalten der Heizung. Die Dokumentation ist leider nicht so das gelbe vom Ei bei Octoblu … noch nicht …

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Follow me on Twitter